Schlagwort-Archive: Auftragsarbeit

Geld für die Flitterwochen… eine Explosionbox

Kürzlich habe ich eine Auftragsarbeit von meiner Tochter und ihren Freundinnen erhalten. Eine Hochzeit stand an und die Mädels wollten dem Brautpaar ein bisschen Taschengeld für die Hochzeitsreise überreichen. Aber wie? Meinem Tochterkind kam dann die Idee, ob ich da nicht so eine Box…. Ja, klar, kann ich machen *lach*

Dieser Spruch passt so wunderbar zu den Beiden!

Außen habe ich wieder einmal die Dekoration der Box ganz schlicht gehalten, aber jetzt wirds bunt!

Und natürlich hat sich auch wieder eine Karte für persönliche Worte und Unterschriften in der Klappe versteckt. Das Geldgeschenk findet in der Luftmatratze Platz 🙂

Anm.: Zum Teil (wie immer bei meinen Explosionboxen) kamen hier nicht mehr erhältliche Produkte von Stampin‘ Up! ebenfalls zum Einsatz, z.B. Designerpapiere… oder aber auch einfach Materialien aus meinem Fundus 😉 

Es hat wieder einmal richtig Spaß gemacht, auch wenn ich nach stundenlanger Fitzelarbeit doch auch froh war, als ich fertig war. Aber ich finde, es hat sich gelohnt!

Danke fürs Vorbeischauen und einen tollen Tag

Kreatives Grüßle

Regina

 

 

Ein Biergarten…

… zum 50. Geburtstag eines Freundes, als kreative Lösung für ein Gruppen-Geldgeschenk.

Wir waren Ende Mai zu einem runden Geburtstag eingeladen (ja, jetzt geht es so langsam los mit den Runden mit der 5 vorne dran *lach*). Mit weiteren 8 Freunden zusammen, wollten wir  (wie gewünscht) ein Geldgeschenk mitbringen. Und wie ja bereits von mir bekannt, nur so einfach im Umschlag? Geht gar nicht! Nun gut, bei Frauen ist das wie mit den Karten, irgendwie einfacher! Aber unser Freund ist ein sehr geselliger Typ und so kam mir eben die Idee, ihm einen eigenen kleinen Biergarten mitzubringen.

Über den passenden Behälter (Korb) bin ich dann auch noch rein zufällig gestolpert. Beim Holzschild so wie die Biertischgarnitur habe ich meinen Sohnemann um Hilfe gebeten (bei ihm ging das mit dem Aussägen in 5 Minuten *lach* – DANKE dafür :*) und dann wurden von mir noch große Nägel als Tischbeine angeklebt und das Schild mit dem Brennpeter bemalt und mit Schwämmchen und Stempelfarbe gewischt.

Das Törtchen ist noch aus der Zeit als es den Clay (selbsttrocknende, knetartige Masse) im SU!-Sortiment gab 🙂 und wo sich das eigentliche Geldgeschenk versteckt, kann man hier auch gut sehen ↑.

Und auch hier wurde SU! verwendet. Wenn auch nicht mehr alles aktuell ist, ist es doch schön wenn Frau auch mal wieder auf den Fundus zurück greifen kann!

♥  ♥  ♥

So und nun hoffe ich, das ich heute endlich mal dazu komme, mit all den schönen, neuen Produkten zu „spielen“…. ich werde berichten 🙂

Hab einen schönen Tag und schön, dass du vorbei geschaut hast

Kreatives Grüßle

Regina

Skihüttenflair…

Anfang November `17 habe ich wieder eine Auftragsarbeit erhalten. Genialer Weise bekomme ich von meinem Kollegen so etwas nun immer super rechtzeitig gesagt, denn dann kann ich selbst planen, wann ich diese Arbeit erledige. Und bei einer Explosionbox sitzt man ja eine Weile… und das Mitten in der Weihnachtskarten-Produktion, denn als Übergabetermin war der 20.12.2017 vereinbart…

Meine Vorgaben waren also, den Flair einer Skihütte in die Box rein zu bringen, da der runde Geburtstag einer Freundin in einer solchen, gefeiert werden soll. Dann sollte noch ein Gefäß mit eingebracht werden, in dem die aufgerollten Geldscheine Platz finden (da er diese Idee KLICK  mit den Geldscheinen so toll gefunden hat). Hier nun also meine Umsetzung zu den Wünschen:

Außen habe ich die Box wieder einmal recht schlicht gehalten. Die ganzen Schneeflocken habe ich mit der BigShot und den Framelits aus den Sets Anhänger für Winterfeste und Aus jeder Jahreszeit ausgekurbelt, auf geklebt, und somit ein schönes erhabenes Designerpapier kreiert. Ein paar Strasssteinchen drauf und fertig.

Den Schriftzug Happy Birthday habe ich einmal in Flüsterweiß und einmal in Savanne aus gestanzt und leicht versetzt, mit Dimensionals, aufeinander geklebt – toller Effekt, oder?

Aber nun endlich zum Innenleben der Box 😉

Ich habe mit allerlei Stanzen (alte und aktuelle) und Framelits gearbeitet und außerdem sehr viel selbst zusammen gebastelt. Sprich, die Bar, das Regal, der Tisch und die Hocker und Behälter sind alle samt Handarbeit und ohne Plotter und der Gleichen erstellt. Und nun lass ich Bilder sprechen:

Auch Platz für die Unterschriften aller Schenkenden und ein paar persönliche Worte, gibt es natürlich wieder auf einer versteckten Karte in der Wand, welche beim Öffnen nach vorne klappt.

Na, wie findest du die Box? Lass es mich wissen! Mein Auftraggeber und seine Crew waren jeden falls wieder einmal schwer begeistert *yeah*

Kreatives Grüßle

Regina

Anm.: Wie immer bei meinen Explosionboxen, kam alles Mögliche aus meinem Fundus, sowie Aktuelles aus dem Stampin`Up! Katalog, zum Einsatz …