Schlagwort-Archive: Einkaufstasche

An apple a day… oder so

Eigentlich geht es nur indirekt ums Essen*lach*, aber tatsächlich um den Einkauf von Obst und Gemüse! Plastikfrei Einkaufen ist ja in aller Munde… und natürlich will auch ich meinen Beitrag dazu leisten. Nein, ich habe die Mehrweg-Obstnetze nicht selbst genäht… einfach deshalb, weil kein verwendbares Material zur Verfügung stand (gerne werden hier ja „alte“ Vorhänge oder auch Fliegengitter verwendet. Ich habe mir 2 Packungen bei einem Supermarkt Vorort mitgenommen. Somit habe ich 4 Netze und komm damit gut hin. Was mich allerdings dann gestört hat, das die Netze immer lose im Einkaufskorb lagen und dadurch irgendwie nicht schöner wurden, wenn sie während dem Einkauf mit anderem Zeug abgedeckt wurden. Fand ich nicht so toll und habe mich im Februar (ja, schon ein paar Tage her) hingesetzt und nach einer einfachen Lösung gesucht. Auf meiner Pinterest-Wand sammle ich schon lange und auch viele (!) Inspirationen. Da ich mir vor langer Zeit mal ein Apfel-Reißverschluss-Täschchen gepinnt hatte – kam mir die Idee, das dies doch ganz wunderbar passen würde. Angelehnt an diese Anleitung habe ich mich ans Werk gemacht und einen Schnitt, passend für 4 gefaltete Obstnetze gezeichnet und taadaa, so sieht es nun aus:

Ganz schlicht von Hinten:

Übrigens ganz wunderbar um Reststücke zu verwerten! Schließlich hebt Frau ja auch (fast) jeden Schnipsel auf *grins*

Nun möchte ich mir noch ein kleines Täschchen machen, für nur ein Netz, für in die Handtasche… für den ungeplanten, schnellen Obst-/Gemüse-Einkauf, wenn Frau gerade unterwegs ist.

Denn ich habe meinen Einkaufskorb ja nicht immer dabei. Und da hängt meine Apfel dran!

Kreatives Grüßle

Regina

Stoffe, Karabiner und Reißverschluss: aus meiner Restekiste bzw. meinem Fundus (das weiß ich doch nicht mehr, wo das alles gekauft wurde)  Schnitt: nach einer Idee von hier: klick , aber selbst passend gemacht

Werbeanzeigen

Noch nichts weihnachtliches…

Alle sind mittendrin, in den Vorbereitungen und Bastelarbeiten rund um Weihnachten. So schöne Weihnachtsgrüße sieht man bereits im Netz. Ich selbst habe noch nicht damit angefangen. Aber immerhin habe ich am Sonntagnachmittag, als unser Adventsbrunch-Besuch weg war mal angefangen, mein Bastelzimmer etwas aufzuräumen. Diese Muse hat mir in den Wochen, nach meiner Entscheidung gefehlt und ich war nicht wirklich drin im Raum…

Aber natürlich habe ich mir fest vorgenommen noch in die Weihnachtskarten-Produktion einzusteigen, denn schließlich gibt es jede Menge Material zu verschaffen! Ohne etwas dazu gekauft zu haben würde das vorhandene Zeug sicherlich für eine Weihnachten reichen *lach*

Aber bis ich also Weihnachtskärtchen zeigen kann, möchte ich noch die letzten Nähwerke nach meinem eigenen Schnitt zeigen, nach dem ja einige Täschchen entstanden sind…

Den Anfang macht eine Tasche, bei der ich Bügel-Patches verwendet habe, die ich mir vor Jahren auf der Kreativmesse mit habe… dann aber nicht wusste, wie ich sie verwenden soll. Beim Stoffe sortieren fiel mir dann ein passender Stoff in die Hände und schon war klar, das daraus eine fröhliche Tasche wird.

Ich liebe diese 3 Affen seit meiner Kindheit 🙂

Mit der nächsten Tasche habe ich Dankeschön gesagt! Danke für viele Antworten und Hilfe aus der Ferne, rund um diverse computertechnische Fragen

Ich spiele beim Nähen auch gerne mit den Zierstichen 😉

Mein Tochterkind hat auch eine bekommen. Die ist ständig im Einsatz

Happiness ♥ Live ♥ Joy ♥ Love

Überrascht hat mich dann Sohnemann, der meinte, er hätte auch gerne eine 🙂

Aber klar doch! Also hat er sich Stoff ausgesucht und los ging es …

Wieder eine Upcyclingtasche halb/halb

Und da die Lieblingskollegin meiner Tochter ganz begeistert war, von der oben gezeigten Tasche… gab es für die Kollegin auch noch eine

Natürlich in Farben die zur Person passen….

Danke fürs Vorbeischauen !

Kreatives Grüßle

Regina

 

verlinkt bei :

 

Ich brauche ein Geburtstagsgeschenk oder Kaffeesack trifft Jeans

So, nun mach ich mal ein kurzes Kaffeepäuschen. Heute ist Putztag – aber ’nen Kaffee zwischendurch… das muss sein! Und da dachte ich, ich könnte nebenher auch kurz was posten…

Die ersten Taschen nach meinem „eigenen“ Schnitt habe ich ja bereits schon gezeigt (KLICK hier für mehr) und es sind daraus auch noch weitere entstanden. Zum Beispiel eine für mich, aus einer alten Jeans (die Defekten sammle ich alle und rette sie vor der Tonne *grins*) und einem der Kaffeesäcke, welche ich mir irgendwann mal zugelegt hatte.

Das war mal eine Herrenjeans

Damit die Tasche im Bodenbereich auch schön stabil ist, habe ich hier auch Jeans verwendet. Der Kontrast gefällt mir außerdem sehr gut! Für das Futter und die Träger habe ich einen Vintagestoff in schönen Naturtönen verwendet

Hier die Rückseite meines Shoppers

Tja und dann war da noch die Sache mit dem Geschenk… der Geburtstag meiner Schwägerin stand Ende Oktober an und es ist jedesmal irgendwie schwer etwas Schönes zu finden. Klar ist sie Deko-Fan, aber irgendwann hat Frau halt auch davon schon genug. Und der Hausstand ist bereits lange komplett… Dann kam mir die Idee: näh ihr doch so einen Kaffeesack-Jeans-Shopper. Sie selbst macht keinerlei Handarbeiten oder anderes Kreatives. Aber sie ist stets begeistert von meinen Werken. Also ran an den Stoff und die Nähmaschine und los gelegt.

Mit Liebe zum Detail

 

Und ein bisschen Ziernaht  passend zum Innenstoff  ♥love it♥

Hier noch die Rückseite

und das Innenleben mit kleiner Tasche

Verpackt habe ich dann diese Tasche in einen einfachen Einkaufsbeutel, den ich noch schnell passend dazu aus dem Futterstoff genäht habe.

Nette Kombi und somit auch genug Stauraum dabei, wenn es zum Shoppen geht

Ups, ich habe gar kein Foto gemacht, wie es „verpackt“ dann aussah, aber das ist ja nicht so wild 😉

Wie gefällt dir denn meine Shoppertasche? Ich finde die Größe ganz wunderbar!

So, aber jetzt ist die Kaffeepause beendet und weiters geht es den Putzlappen schwingen…. tschöööööö

Kreatives Grüßle

Regina

♥ ♥ ♥

Nachträglich VERLINKT bei 

&