Schlagwort-Archive: Familie

Faschingsmuffel, Kopfweh und die Yogatasche…

Während ich heute leider Kopfweh habe, vertreibt sich meine Familie die Zeit auf einem Faschingsumzug im Nachbarort (ich wäre aber auch ohne Kopfweh nicht mit gegangen – Faschingsumzüge sind nicht so ganz meins). Nun möchte ich kurz die freie zeit nutzen, bevor ich glaube ich wieder zurück auf das Sofa liege, um mein gestriges Werk zu zeigen.

Mein großes Töchterle hatte mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich ihr nicht eine Tasche für ihre Yogamatte nähen könnte. Ja klar, kann ich. Im Stoffe-Fundus war nun bislang nix dabei. Aber, da ich mir letzte Woche beim Möbelschweden eine Packung ferig Schals fürs Schlafzimmer mit genommen habe, welche ich gestern frisch gewaschen auf die benötigte Länge gekürzt habe, blieb reichlich von dem schönen, grauen Baumwollstoff über.

In Kombination mit dem petrolfarbenen Kunstleder, passendem Gurtband, war so der richtige Stoff gefunden.

Nun hoffen wir beide allerdings noch, das die Nähte im Bereich des Kunstleders, dem massiven Gewicht der Yogamatte (ich wusste gar nicht, wie schwer diese Teile sind) stand halten…

Chic geworden, gefällt mir sehr gut!

Und der Tochter natürlich auch 😉

◊◊◊×××◊◊◊×××◊◊◊

Und du, magst du Fasching, Karneval oder Fasnet… wie auch immer diese Zeit des Jahres genannt wird?

◊◊◊×××◊◊◊×××◊◊◊

Ich wünsche dir einen schönen Restsonntag und einen gesunden Start in die neue Woche

Kreatives Grüßle

Regina

 

Werbeanzeigen

2 x Tom für meine Männer

*Dieser Post enthält unbezahlte Werbung, da Schnittmuster- und Marken-Nennung*

Anfang Januar habe ich mich hingesetzt und für meine beiden Männer (also für den GöGa und meinen Sohnemann) den Tom von Pattydoo genäht. Ich hatte extra auf der Herbstmesse in Stuttgart nach einem schlichten, schönen Sommersweat geschaut und mich riesig gefreut, das ich an einem Stand quasi ein Schnäppchen landen konnte. Da ich nun bislang ja meine Nähkünste eher an Taschen, Täschchen und Co ausprobiert habe, bin ich an das Nähen von Kleidungsstücken doch bisher mit großem Respekt ran gegangen.

Aber es hat gut geklappt und ich bin zufrieden und die Jungs haben sich sehr über die Raglanshirts gefreut und sie auch gleich angezogen.

Das die Shirts gegengleich sind stört Beide nicht. Ich habe es mit Absicht gemacht, denn so konnte ich die Stoffmenge, welche ich gekauft habe, super ausnutzen.

Aber auch für mich ist ein Shirt entstanden…das zeige ich dann auch noch!

Kreatives Grüßle

Regina

Schnittmuster: TOM von Pattydoo , Stoff von der Kreativmesse Stuttgart

Mein Liebling-Portemonnaie ist kaputt… und der Wildspitz

*Dieser Post enthält unbezahlte Werbung, da Schnittmuster- und Marken-Nennung*

Nein ich war nicht im Urlaub in den Bergen!

Aber tatsächlich habe ich vor über 4 Jahren eine Nähanleitung auf Pinterest gepinnt, bzw. sogar bereits das E-Book heruntergeladen und wollte ihn irgendwann mal nähen. Den ‚Wildspitz‘. Tja und nun ist mein so sehr geliebter Geldbeutel seit beinahe einem halben Jahr dabei, kaputt zu gehen… Also: Zeit für einen Neuen und Nein: Kaufen kann ja jeder

Und ich bin mit dem ersten Ergebnis sehr glücklich und zufrieden, denn ich weiß aus Kommentaren einer Facebook-Nähgruppe, das es die Anleitung in sich hat. Zum Teil die ersten Versuche nicht brauchbar waren und so … also mein Fazit: Zeitangabe von 2 Stunden nicht machbar (das habe ich ja schon für Stoffauswahl und Zuschnitt plus herrichten der weiteren Utensilien benötigt. Aber gut, ist dann vielleicht, wenn man das hübsche Teilchen mehrfach genäht hat, machbar.

Fängt nämlich schon bei der Varainten-Wahl an 🙂 Ich habe mich für Variante 2 entschieden. D.h. auf beiden Innenseiten sind Kartenfächer… braucht man ja zwischenzeitlich auch ein paar mehr, gell?!

6 Stück auf der einen Seite…

… sowie auf der anderen Seite. Kann man es sehen?

♥  ♥  ♥

Soooo, bis hierhin hatte ich diesen Post bereits am 03.02.2019 getippselt und wollte ihn eigentlich schon frei schalten, aber gleichzeitig hatte ich einen Mini-Ausschnitt des geschlossenen Geldbeutels (was man nicht als Solchen erkennen konnte – also eigentlich nur den Ankerstoff und die Schnalle waren zu sehen) im Staus auf Whatsapp.

Und dann kam eine so schöne Reaktion meiner Nichte ♥… tja und somit wurde der Anker-/Sternchen-Wildspitz innerhalb weniger Minuten von „Juhuu- ich habe einen neuen Geldbeutel“ zum „Okay – es wird ein Geburtstagsgeschenk *lach*

Nun habe ich aber 2 große Nichten, welche zeitgleich Geburtstag haben und so hat sich Tantchen hin gesetzt und…

… noch einen 2. Wildspitz genäht.

Nun werde ich, sobald Zeit dafür über ist, dann noch einen für mich nähen. Denn, wie gesagt, meine Portemonnaie ist kaputt!

Kreatives Grüßle

Regina

 

Quellen: Schnittmuster: Freebook Wildspitz (klick); Stoffe von der Kreativmesse Stuttgart Herbst 2018 und vom Stoffmarkt Holland; Reißverschluss und Schnalle von Buttinette